DE | EN

unternehmen bild

Waltraut 21So langsam nimmt WaltrAut auch äußerlich Form an. Während im inneren bereits erste Produktionstests geplant werden, sind auch die Fassadenarbeiten kurz vor dem Abschluss. Schon jetzt trägt WaltrAut zu einem veränderten Werksbild am Standort Emlichheim bei. Ein großer Schritt in die Zukunft und ein Startschuss für eine weitere hochmoderne Anlagentechnik bei die Emsland Group.

 

In enger Zusammenarbeit zahlreicher Abteilungen der Unternehmensgruppe ist der Start der Testproduktion bereits in Sicht. Neben der Unterstützung durch die Emsland-Service GmbH war in den letzten Monaten auch das halbe technische Büro dauerhaft im Projekt involviert. Vieles passierte aus hauseigener Baustellen- und Prozess-Organisation heraus.

 

Zusätzliche Menpower kam aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, Produktion sowie technischer Vertrieb. Aus diesem Zusammenspiel sind beispielsweise neue Emset®-Produkte für Gipsanwendung in der Pipeline, wobei bereits erste Muster an Kunden geschickt wurden. Sowohl im Trockenmörtelbau als auch in der Gipsputzanwendung (Maschinenputze) können unsere Emset®-Produkte als funktionale Stärkeether ihre Eigenschaften im Gipsprodukt hervorbringen.

 

Das schnelle Voranschreiten zur Fertigstellung der Anlage ist neben dem Teamwork auch dank der greifenden Corona Maßnahmen möglich gewesen. Ein weiterer Aspekt war, dass alle Beteiligten das gesamteinheitliche Ziel im Blick hatten, trotz der vielen Herausforderungen, die solch ein Millionen-Projekt mit sich bringt.

 

Zwar werden sich einige Restarbeiten an der hochgradig automatisierten Anlage noch bis zum Ende des Jahres 2021 hinziehen, jedoch wird nach Start der Testproduktion im Sommer eine sukzessive Erweiterung des bestehenden Produktportfolios erfolgen.