DE | EN

unternehmen bild

Grillfest 1

Mit gleich drei Programmpunkten wartete die Emsland Group an diesem historisch heißen Tag auf, während im nahegelegenen Lingen mit 42,6 °C ein neuer deutscher Hitzerekord aufgestellt wurde.

Bereits am Vormittag fand unter der Leitung von Frau Katrin Neumann, verantwortlich für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, der alljährlich stattfindende Gesundheitstag statt. Unter dem erklärten Unternehmensziel Null-Unfälle wurden auf dem Betriebsgelände der Emsland-Stärke GmbH viele verschiedene Aktionen rund um das Thema Arbeitssicherheit und Brandschutz angeboten. Unter anderem gab es einen Stand des DRK, bei dem die Erste Hilfe umfassend aufgefrischt wurde. Zudem Aktionen zum Thema Wirbelsäule, Rücken und Sicherheitsschuhe/Einlagen, bei dem auch die Füße vermessen wurden.

Unter der Anleitung der Feuerwehr wurden teils spektakuläre Feuerlöschübungen vorgeführt. Neben leckeren alkoholfreien Cocktails und Smoothies wurde auch frisches Obst angeboten.

 

 

 

Grillfest 3       Grillfest 2

 

Um 14.00 Uhr hatte der Betriebsrat zur Betriebsversammlung eingeladen. Zwar wurde das aufgebaute Zelt durchgehend von außen mit Wasser gekühlt, doch mit einer Teilnehmerzahl von gut 200 Gästen waren es auch hier fast tropische Verhältnisse. Von daher fassten sich alle Redner kürzer als normalerweise. Das vorherrschende Thema blieb aber natürlich das Wetter. Bereits in seiner Begrüßungsrede beschrieb der Aufsichtsratsvorsitzende Herr Gebhardt Bakker die Verhältnisse auf seinem Landwirtschaftsbetrieb. Gerade einmal kostendeckend sei die Ernte im letzten Jahr gewesen, und das auch nur aufgrund des Dürrezuschusses der Emsland Group. Hier sind allerdings weder Lohn noch Pachtbeträge mit einberechnet. Unter der Voraussicht, dass die Ernte auch in diesem Jahr nicht ertragreicher ausfallen wird, sind dies weiterhin keine guten Nachrichten bezüglich der Erntesituation.

 

Auch Herr Gerrit-Jan Wesselink (Sprecher der Geschäftsführung und Vorstand der Beteiligungsgesellschaft Emsland-Stärke AG) nahm in seinem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2018/19 die katastrophale Erntesituation sowie das Rohstoffsicherungsprogramm auf. Dies, als auch die damit zusammenhängenden Preissteigerungen, werden auch Auswirkungen auf das neu angebrochene Geschäftsjahr haben, so prognostiziere er. Das, trotz der widrigen Umstände, positive Betriebsergebnis sei ein Resultat der frühzeitigen Weichenstellungen von Rohstoffeinkauf, SCM und Vertrieb. Zudem haben die vielen Neuentwicklungen aus der Forschung- und Entwicklung einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet. Für das neue Geschäftsjahr ist die Vertragsbasis ausgebaut worden und das Vertrauen wurde somit weiterhin gestärkt. Positiv stellte Herr Wesselink auch die vielen geplanten bzw. bereits freigegebenen Investitionen dar. Auch die Übernahme der Firma Emsland Service GmbH, welche nach fast 20 Jahren wieder zurück in die Konzerngruppe geholt wurde, sei erfreulich. Weiterhin aber warten große Herausforderungen auf die Unternehmensgruppe, welche nur gemeinsam gemeistert werden könnten.

 

Grillfest 4    Grillfest 5

 

Nach weiteren Vorträgen aus den Bereichen Werksleitung/Produktion, Personalwesen und einem Gastbeitrag der NGG-Gewerkschaft wurde zum Abschluss vom Betriebsratsvorsitzenden Alfred Weiden ein Dank ausgesprochen an Berthold Reiners, der nach über 30 Jahren Betriebsratstätigkeit und davon 28 Jahre als Vorsitzender seine letzte Betriebsversammlung absolvierte. Herr Berthold Reiners wurde dabei mit lang anhaltendem Applaus bedacht.

 

Als dritter Programmpunkt stand das abschließende Grillfest auf der Agenda. Mit vielerlei Köstlichkeiten konnte sich die Belegschaft stärken und ließ den Abend in geselliger Atmosphäre ausklingen.

 

Wir bedanken uns bei allen Organisatoren und für die rege Teilnahme aller Kollegen.

 

Grillfest 7    Grillfest 6